31.08.2017 in Topartikel Ankündigung

Ausstellungseröffnung: BlauSchwarz von Doris Schmidt

 

Sie sind herzlich eingeladen:

am Freitag, 29.09.2017,

von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

im Wahlkreisbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin- Friedenau

Die Künstlerin Doris Schmidt ist 1954 in Hamburg geboren und in verschiedenen Städten Deutschlands aufgewachsen. Seit Mitte der 90er Jahre beschäftigt sie sich intensiv mit  künstlerischen Medien, denn Kreativität und Ausdruck spielten für die Künstlerin schon immer eine große Rolle. Doris Schmidt hat während ihres künstlerischen Schaffens mit den unterschiedlichsten Formen ihrer Kunst Ausdruck verliehen. Angefangen in der Bewegung und dem Tanz, hin zum Fotographieren und schließlich das Modelieren mit Ton.

Bei der Ausstellung BlauSchwarz handelt es sind um abstrakte Formen und Farbstrukturen, die scheinbar keine Bezüge zur Realität zu haben und gegenstandslos sind. Die hier ausgestellten Bilder von 2014 bis 2017 sind Ergebnis ihres abstrakten Experimentierens mit Farben, Materialien und Formen.

Dabei ist es interessant, ihren Schaffensprozess noch einmal nachzuvollziehen:

Mit Acrylfarben aber auch mit Kohle, Kreide und Graphit arbeitet sie auf Leinwand, Papier oder Holz, sie arbeitet dabei, wie sie sagt: "von innen heraus" und folgt spontanen Impulsen.

Es gibt dabei zunächst keine äußere Form, keinen Rahmen. Aus den Ergebnissen dieses Schaffensprozesses wählt sie dann Bildausschnitte aus, es entstehen kleine oder auch größere Bilder. Oder sie fügt Teile neu zu Collagen zusammen, schafft also neue Räume und neue Bilder.

In den vergangenen Jahren hat Doris Schmidt ihre früher starke Farbigkeit bis zum Schwarz-Weiss reduziert und dann vorsichtig ins BlauSchwarz erweitert, deshalb auch der Titel der Ausstellung.

 
 

01.08.2017 in Pressemitteilung

Erneuter Anschlag auf Schaukasten der Stolpersteininitiative

 

Zum wiederholten Male gab es einen Anschlag auf den Informations-Schaukasten der Friedenauer „Initiativgruppe Stolpersteine Stierstraße“. Unbekannte haben in der Nacht vom Dienstag, den 25. Juli zu Mittwoch, den 26. Juli den Schaukasten mit dem Wort „LÜGE“ beschmiert. Es ist mittlerweile der vierte Vorfall dieser Art.

Die direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Friedenau, Dilek Kolat (MdA, SPD), erklärt dazu: „Der erneute Angriff macht mich traurig, wütend aber auch Entschlossen mich hinter die Stolpersteine Initiative zu stellen. Sie wird getragen von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die die Gedenkpolitik aktiv betreiben und die Mehrheit im Kiez repräsentieren. Wir haben uns in der Vergangenheit nicht einschüchtern lassen und wir werden uns auch zukünftig nicht einschüchtern lassen.“

 
 

21.07.2017 in Ankündigung

Stolpersteinspaziergang in der idyllischen Landgemeinde Friedenau

 

Sie sind herzlich eingeladen:

am Donnerstag, 03.08.2017,

von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

Treffpunkt: U- Bhf Friedrich- Wilhelm- Platz Ecke Niedstraße

Der Spaziergang führt durch das architektonisch interessante Friedenau, und wir erinnern uns an berühmte Bewohner: Widerstandskämpfer der Roten Kapelle sowie Schriftsteller und bildende Künstler. Wir gehen ebenfalls durch die Stierstraße, in der 58 Stolpersteine und eine Stolperschwelle liegen. Auf unserem Weg erzähle ich von den Menschen – Juden, Christen jüdischer Herkunft und Widerstandskämpfern - die fliehen oder untertauchen konnten und vor denen, die deportiert und ermordet wurden.

Es führt uns die Friedenauexpertin und Stadtführerin Dr. Petra Fritsche.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung erwünscht per Email anmeldung@dilek-kolat.com oder telefonisch unter 030-91502700.

 
 

15.07.2017 in Ankündigung

Ausstellungseröffnung: "Berliner Tage. Die 70er und 80er Jahre" - Fotografien von Dietmar Bührer

 

Sie sind herzlich eingeladen:

am Donnerstag, 20.07.2017,

von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

im Wahlkreisbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin- Friedenau

Als „fotografischer Flaneur“ hat Dietmar Bührer über Jahrzehnte mit seiner Leica Berliner Alltagsszenen festgehalten – packende kleine Geschichten aus der großen Stadt. Die neue Ausstellung im Wahlkreisbüro Interessierte an Fotografie und Berlingeschichte gleichermaßen erfreuen. Am 20. Juli eröffnet Dilek Kolat, MdA, die Ausstellung "Berliner Tage. Die 70er und 80er Jahre" mit Fotografien von Dietmar Bührer in ihrem Wahlkreisbüro

Aus dem Brennpunkt 03/2017: "Dietmar Bührers Fotos sind weit weg von jenen subjektiven DunkelkammerExperimenten, von Fotogrammen oder Fotomontagen. Er ist ein konventioneller, ein Barfuß-Fotograf mit der Leica in der Hand. Bührers »Berliner Tage«-Fotos haben journalistisches Blut. Sie dokumentieren Realität live und pur, allerdings nicht neusachlich, sondern eher spektakulär im Sinne von skurril-Schnappschüssen von Menschen und Situationen, die in den Nachrichtenagenturen im Papierkorb landen."

 
 

09.07.2017 in Ankündigung

Werkgespräch mit der Künstlerin Luisa Landsberg

 
Landsberg

Sie sind herzlich eingeladen:

am Freitag, 14.07.2017,

von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

im Wahlkreisbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin-Friedenau

Unterschiedlichste, gesammelte Materialien und Gegenstände; Fundstücke und ausrangierte Dinge des Alltags sind Inspirationen und Ausgangsbasis für die Erstellung ihrer Assemblagen und Objekte. Nutzloses wird kostbar und widerständige Verbindungen schaffen neue Räume für Assoziationen und Phantasien des Betrachters. Die Künstlerin berichtet frei und offen über Ihre Assemblagen und beantwortet Fragen. Dieser Termin ist gleichzeitig die letzte Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen.

 
 

TERMINKALENDER

Alle Termine öffnen.

29.09.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ausstellungseröffnung Doris Schmidt
In ihren abstrakten Werken experimentiert Doris Schmidt mit Farbe, mit Material und mit Formen in einer Synthese …

Alle Termine

 

Öffnungszeiten

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.09.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ausstellungseröffnung Doris Schmidt
In ihren abstrakten Werken experimentiert Doris Schmidt mit Farbe, mit Material und mit Formen in einer Synthese …

Alle Termine

 

Ehrenamtliche Arbeitsrechtsberatung

Eine unabhängige und kostenfreie Arbeitsrechtsberatung im Wahlkreisbüro findet monatlich am 4. Donnerstag im Monat von 16 bis 17 Uhr  mit Rechtsanwalt Edmund Fleck statt.

Anmeldung erwünscht: persönlich im Wahlkreisbüro oder per Email an anmeldung@dilek-kolat.com.